Nachrichten zum Freibad in Freilassing
Wir veröffentlichen hier Dokumente und Presseberichte über den Meinungsbildungs und Ideenfindungsprozess im Bürgerarbeitskreis Freibad Freilassing (BaFF).

Arbeitskreisleiter und BaFF-Sprecher: Hermann Schubotz
Kontakt: und Telefon 08654-494105
Die vergangene Diskussion zum Freibad/Naturbad in Freilassing spiegelt sich in den Pressemeldungen wider  und sollte der Freilassinger Bevölkerung die nötigen Informationen zum Bürgerentscheid am 29.4.2007 zur Verfügung zu stellen, der mit 81% angenommen wurde. Der  Betreiber dieser Webseite übernimmt jedoch keinerlei Haftung für die Korrektheit dieser Informationen. Für die Richtigkeit haften die Autoren bzw. Presseorgane, in denen diese Berichte veröffentlicht wurden, und die bei jedem Artikel genannt werden. Uweb21.de
Nachbarbäder Lepi-Salzburg | Erlebnisbad-Ainring | Freilassing | Aschauerweiherbad |
Freilassing: Energietage2007 |
Sagen Sie Ihre Meinung im Gästebuch Freibad Freilassing 2009 Freibad Freilassing
Tel. 08654-9826
   
06.11.2009
   
18.08.2009 Interview mit BaFF
5.08.2009 Ein Torte versüsste den Abschied, von SPD-Sprecher Frank Grünberg
...auf einer Marzipan-Torte ist es möglich, ein Freibad mit acht Bahnen", wie Flatscher versicherte.
  Fotos von der Freibad Eröffnung (in Arbeit)
25.07.2009, 10h Eröffnungsfeier im Freibad Freilassing
03.06.2009
Freil. Anzeiger
Baukunst schwimmt gegen den Strom, Alternative zu Schuhschachtel-Architektur, Bürgermeister und Planer über das neue Freibad - Spiel mit geometrischen Formen
Juni 2009

Meinung eines aufmerksamen Badegastes aus Salzburg:

Aufgrund der neuen Preise muß ja das Bad in Luxusausführung gebaut worden sein. Es war immer praktisch, Liegen in den Kästen deponieren zu können. Auch die „vergünstigten Preise“ wegen verkürzter Badesaison sind ein Hohn für jeden. Auf jeden Fall sind die Preise teurer als in Ainring; vielleicht gibt´s aber dann auch mal warmes Wasser in Freilassing (was ich aber nicht glaube). So kann man auf jeden Fall Besucher vergraulen – werde daher, trotz längerer Anfahrt, Stammbesucher in Ainring.

31.05.2009 Freibad eröffnet
Stadtratssitzung

Neues Bad und neue Preise: Tageskarte von 2,00 Erhöung auf 3,50, das ist eine Steigerung um 75%.

  • Iin der Umfrage 2007 des BaFF wurde gefragt, ob Badegäste mit einer leichten Erhöhung des Eintrittspreises einverstanden wären, grosse Mehrheit JA,
  • Auf einer Freibad-Veranstaltung der Stadt im august 2007 wurde dies nun zu 25% plus definiert, das wären 2,50 Euro,
  • Auch mit dem Preis in Ainring 2,70 könnte man einverstanden sein, das wären 35%,
  • Herausgekommen 2009 ist eine Erhöhungvon der Tageskarte von 2 Euro auf 3,50 das ist eine Erhöhung um 75%,
    der ermässigte Preis ab 16h wurde von 1 Euro auf 2 Euro gesetzt, 100%.
9.April 2009
März 2009 Bilder vom Umbau des Freibades Stadt Freilassing
25.03.2009 Freibaderöffnung verzögert sich, wg. Kältepolen, evtl. ab Pfingsten  
20.03.2009 Solarnutzung für Freibäder, Expertenkreis lädt am 22.4. nach Berlin ein Solid
20.03.2009 Stadtjournal Freilassing, Fotos vom Umbau des Freibades Freiassing
11.03.2009 Salzburg: Neues Spassbad geht unter, Bürgermeister rückt von Neubau in Liefering ab - Jetzt soll das Paracelsusbad saniert werden
  Freibad 2008  
Dezember 2008 Aktuelle Bilder zur Freibad Sanierung im Stadtjournal#62 Dez. 2008  
26.11.2008 Beckenwände im Freibad sollen Weihnachten stehen  
08.10.2008

Stadträte wehren sich gegen Vorwürfe, Steuerverschwendung beim Freibad Freilassing?, Fraktionen geben gemeinsame Erklärung zum Pauschalangebot Max Aichers ab

  Fotos vom Abriss des Freibades  
01.10.2008
27.09.2008

Verpasste Chance in Freilassing, Leserbrief Hermann Schubotz

Stadtrat scheint einen Goldesel zu haben, Markus Bonnie

24.09.2008
Wochenblatt
Kostenexplosion beim Freibad, 550.000 Euro mehr Kosten: Freilassings Stadtrat segnete Fehlplanung wohl oder übel ab
24.09.2008
Südostby. Rundschau
Stadträte fühlen sich „aufs Eis geführt", Kosten für die Sanierung des Freibades Brodhausen steigen auf 5,26 Millionen Euro, Stadträte fühlen sich „aufs Eis geführt", Kosten für die Sanierung des Freibades Brodhausen steigen auf 5,26 Millionen Euro
24.09.2008
Freilasinger Anzeiger
22.09.2008 Montag, 17h Stadtratssitzung u.a. Freibad-Freilassing  
20.09.2008 Freibad Freilassing: Günstigeres Angebot abgelehnt, Planung beinhaltet acht Schwimmbahnen - Kosten um 500.000 Euro niedriger
10.09.2008 Es ist schon merkwürdig in Freilassing  
04.09.2008 Sanierung des Freilassinger Freibads: Die Ausschreibungen laufen noch, Zum geplanten Baubeginn gibt es Unstimmigkeiten bei den Kosten
01.09.2008 Städtisches Freibad, Heute beginnt endlich der Umbau, Entscheidung für Sanierung liegt drei Jahre zurück, Rückblick auf eine schwere Geburt
20.08.2008 Freibad schliesst zum 31.August  
     
09.06.2008 Stadtratssitzung  
23.05.2008 Schwimmleinen grenzen Badebetrieb ein, ""...bekannt wurde, dass auch die Freilassinger Schwimmsportler nunmehr das Ainringer Bad zum Training benutzen wollen" Ainring Freibad Freilassing
23.05.2008 Stadt beantragt Freibadsanierung, im Bau-Umweltausschuss 29.5. 15h Rathaus
06.05.2008 Stadtratssitzung mit neuen Stadtrat  
03.05.2008 Leserbriefe: Schlechter Stil, von Erich Grassl, Freilassing
Falsche Beschuldigungen, von Hermann Schubotz, Freilassing
02.05.2008
SalzburgerN.
Kurze Hosen und Sandalen bei zehn Grad, Das Lepi in Salzburg
30.04.2008
Wochenblatt
Zusatzheizung JA, aber es bleibt bei 22 Grad Temperatur
Stadtrat genehmigt Gasheizung für Schlechtwetter, Kritiker lassen Beschluss prüfen
30.04.2008 Das Freibad bekommt einen Gasanschluss
Stadtrat beschließt Zusatzheizung für Beckenwasser und Duschen
28.04.2008 Stadtratssitzung: Entscheidung über Beheizung und Zusatzheizung im Freibad
26.04.2008 Leserbriefe:
Sanierung soll Funktionalität bewahren,Tim Blagrave, Freilassing
BaFF hat seine Legitimation verloren, Wolfgang Wagner, Freilassing
Weiterhin Forderungen stellen ist legitim, Frank Grünberg, Freilassing
Im Freibad gibt es kein Schulschwimmen, Annelies Wenk
23.04.2008 BaFF Treffen, Freilassing
Grafische Darstellung der geplanten Reduzierung
von 8 auf auf 5 Schwimmbahnen im Freibad Freilassing
 
15.04.2008 Brief an Bürgermeister Flatscher, Argumente zur 6.Schwimmbahn im Freibad
12.04.2008
Südostby.Rund.
150 Freilassinger Bürger schreiben an den Bürgermeister und den Stadtrat einen offenen Brief: „Missachtung des Bürgerbegehrens"   
Unterzeichner fordern: Wärmeres Wasser und sechs Schwimmbahnen im Freibad Brodhausen
12.04.2008
Freilassinger
Anzeiger
Höhere Wassertemperatur und größeres Becken
Initiatoren des Bürgerbegehrens zum Freibad richten offenen Brief an die Stadträte
10.04.2008

Offener Brief der Initiatoren des Bürgerentscheides und Freunde des Freibades Freilassing. Es geht um die nicht-eingehaltenen Intentionen aus dem Bürgerentscheid vom 29.4. zu Wassertemperaturen und Grösse des Sportbeckens. Der Brief wird von rund 150 namentlich genannten Personen unterstützt.
Wenn Sie diesem offenen Brief zustimmen können, schreiben Sie eine Mail an Frau Elke Michel-Blagrave unter oder rufen Sie sie an.

Dieser Brief ging heute (10.04.2008) an unseren Bürgermeister und alle Stadträte und ebenso an die lokale Presse.
29.03.2008 „Quo vadis" Freibad? Zu den Leserbriefen und Berichten über das Freilassinger Freibad. von Willi Huber
15.03.2008 Leserbriefe Flughafen, Freibad, Agenda21 Energie, Klinik Defizit, Hotelprojekt
Der Streit um die Beheizung des Freibades, von Tim Blagrave
Von der Neuwahl überrascht worden, von Hermann Schubotz
Selbstkritik wäre angebracht gewesen,  von Wolfgang Wagner
12.03.2008
Wochenblatt
Jetzt gibt's doch ein Luxus- Freibad für die Freilassinger ,
5 Schwimmbahnen, Breitrutsche und Kleinkinderbereich -Mehrkosten und Streit um Temperatur, v.Michael Hudelist
12.03.2008 700.000 Euro mehr fürs Freibad: Fünf Bahnen und attraktiver Kinderbereich Stadtrat gibt grünes Licht für Mehrausgaben - Keine Entscheidung über Zusatzheizung
10.03.2008
Rathaus 17h

Stadtratssitzung, Entscheidung über Umsetzung der Planung im Freibad

Nach der 5-stündigen Sitzung im Radio Unterberg Life:
Ursprünglich waren für die Sanierung des Freibades rund vier Millionen Euro veranschlagt. Jetzt sollen gut 4,7 Mio. investiert werden.
Der Planer stellte am Montag abend noch einmal die bisherige Planung und den Kostenrahmen vor. Der Stadtrat traf dann eine Grundsatzentscheidung und legte fest, wie das Bad künftig aussehen soll. Bürgermeister Josef Flatscher fasst zusammen: "Es wird [im Schwimmerbereich] fünf Bahnen geben. Im Nichtschwimmerbereich werden wir um einige Quadratmeter aufrüsten. Die Flächen werden also größer." Außerdem werde es viel Platz und einige Attraktionen für Kinder geben, denn das Bad soll auch in Zukunft ein Kinder- und Familienbad sein. Die Planung soll in Kürze abgeschlossen werden. Im September soll mit der Sanierung begonnen werden können.

10.03.2008 Stellungnahmen der Agenda21 zur Freibadsanierung: BaFF  | AK1-Energie | AK2-Bauen
08.03.2008 Südostby.R. Freilassinger Stadtrat beschließt die Sanierung des Freibades
Sitzung am Montag um 17 Uhr im Rathaus
08.03.2008 Südostby.R. Agenda-Arbeitskreise sind uneins: Art der Beheizung und Anzahl der Bahnen im Schwimmerbecken, Stadtrat entscheidet am Montag - AK Energie wählt Hermann Schubotz als Vorsitzenden ab
08.03.2008 Leserbriefe:
Luftschloss oder Freibad
(Erich Grassl),
Bleiben im Freibad die Duschen kalt?
(Elke Michel-Blagrave)
07.03.2008 Freibad Freilassing: Bürgerarbeitskreis pocht auf höhere Temperatur,
BaFF stellt seine Vorschläge für Sanierung vor und beruft sich auf Bürgerentscheid
05.03.2008 Heftiger Streit um Wassertemperatur
Mehrheit im Agenda-Arbeitskreis „Energie" will keine garantierten 22 Grad
03.03.2008 Abgabe der Stellungnahme des BaFF zur Freibadsanierung.
Sie können sich die
Stellungnahme des BaFF zur aktuellen Planung der Freibad-Sanierung zur Stadtratssitzung am 10.März.2008

hier als PDF-Dokument herunterladen.
21.02.2008 Stichtag am 10. März: Wasserfläche und Energie wichtiger als Kiosk, Bürgerarbeitskreis Freibad Freilassing stellt Wünsche in Katalog zusammen
19.02.2008

Infoveranstaltung zur Freibad Sanierung, was die Bürger wollen
Nach der Informationsveranstaltung über die Pläne der Architekten zur Sanierung und Umgestaltung des Freibades am vergangenen Montag will nun der Bürgerarbeitskreis Freibad Freilassing den Freilassinger Bürgerinnen und Bürgern ein Podium bieten, ihre Meinung zu den Umbauplänen zu äussern und dem Stadtrat eine Empfehlung zu übergeben. Als kritische Themen haben sich herausgestellt, wie die Energieversorgung aussehen soll, ob die Badegäste mit der Reduzierung des Schwimmerbecken und der Vergrösserung des Nichtschwimmerbeckens einverstanden sind und wie die Gastronomie gestaltet werden soll.
Die Bürgerveranstaltung findet am Dienstag, 19.Februar um 19h im Hotel Rupertus Martin-Oberndorfer Strasse in Freilassing statt. Nähere Informationen bei BaFF-Vorsitzenden Hermann Schubotz unter Tel. 08654-494105 oder info@freibad-freilassing.de

Diensttag, 19.Februar
19h im
Hotel Rupertus Martin-Oberndorfer Strasse
in Freilassing
16.02.2008 Was die Bürger im Freibad wollen
BaFF-Veranstaltung am 19.Feb 2008 19h im Hotel Rupertus
Freilassing
16.02.2008 Wozu ein beheiztes Freibad ? Leserbrief von Elke Michel-Blagrave Freilassing
14.02.2008 Streit um Wassertemperatur und Beckengröße
Planer halten 22 Grad für ausreichend - Max Aicher will Blockheizkraftwerk
 
13.02.2008 Neues Freibad-Motto "Action" statt Schwimmen - Brennstoffe zum Heizen sind tabu
Planungsgemeinschaft stellt viele Ideen vor - Bad würde aber teurer als geplant
Freibad Freilassing
11.Feb.2008 Bericht auf der Webseite der Stadt Freilassing  
11.Feb.2008 Einladung zum Workshop Freibad-Freilassing, Vorstellung der Planung Rathaussaal
18.01.2008 Leserbriefe von Bernhard Schmähl zum Freibad/Naturbad integriert, siehe Freibad2007: am 27.01.und 3.02. und 24.03. und 12.05. und 19.05. und 4.08.2007
Freibad 2007
  Wenn Sie den BaFF-Report zugesandt bekommen wollen, senden Sie mir bitte eine eMail.
  Freibad 2006 und früher
     


 
zurueck
Umwelt-Webdesign-21, Nachrichten aus Agenda21 Umwelt Natur Energie Photovoltaik Solarstrom und Klima
Web:www.umwelt-webdesign.info  | eMail  | Impressum  | designed by Primaweb  | ©1994-2014 | Datum: 28.03.2014