Freilassinger Anzeiger vom 4. August 2007
Leserbrief zum Artikel „Sanierungskosten Freibad viel niedriger“
von Bernhard Schmähl
  Freilassing, den 31. 07. 07

Leserbrief zum Artikel „Sanierungskosten Freibad viel niedriger“

Jedem Handwerker bzw. jedem der schon mal eine Sanierung durchgeführt hat muß bei diesen laienhaften Gegenrechnungen die Frau Michael- Blagrave hier anstellt, wohl das Messer im Sack aufgehen!

Ich bin seid über 20 Jahren am Bau tätig und habe unzählige Neubauten und auch Sanierungen mitgemacht. Ich habe selbst bei Neubauten wenige erlebt, die nicht teurer waren als kalkuliert, bei Sanierungen kann ich mich an keine einzige erinnern und zwar aus dem einfachen Grund, weil Sanierungen nur begrenzt kalkulierbar sind.

Viele notwendige Leistungen werden in der Regel erst während der Arbeiten klar und sind in der Kalkulation nur zu erfassen, indem man insgesamt großzügig rechnet. Aber Frau Michael- Blagrave geht es hier ja scheinbar nicht um eine realistische Kalkulation, sondern nur darum, jeden Schatten vom erfolgreichen Bürgerbegehren fernzuhalten, der darauf hinweisen würde, daß das erreichte vielleicht doch nicht so gut für Freilassing ist

...........aber Moment, wenn sie sich wirklich so sicher ist, könnte sie sich ja bereit erklären die Differenz- Kosten zu tragen, falls ihre Gegenrechnung doch nicht stimmt...., die Zeche zahlen ja sonst wie immer wir, alle Freilassinger! Denn wenn wir wissen, was es wirklich kostet ist das Geld schon ausgegeben!

Bernhard Schmähl
Enzianstr. 35
Freilassing