Freilassinger Anzeiger vom 9.April 2009
Große Einweihungsteier geplant
Die Arbeiten im Freibad liefen auch im Winter soweit möglich weiter
 

FREILASSING (schl) - Eine große Einweihungsfeier mit buntem Programm soll es im neuen Freibad entweder Ende Juni oder im Juli geben. Das kündigte Bürgermeister Josef Flatscher bei einem Ortstermin auf der Baustelle in Brodhausen an (siehe oben).

Laut Flatscher und Bernhard Thomele vom Stadtbauamt ist mit Ausnahme der Zeit zwischen Weihnachten und Heilige-Drei-Könige immer gearbeitet worden. Alle Arbeiten, die auch während der Frostperiode erledigt werden konnten, wie beispielsweise Aufstellung und Verschweißung der Beckenwände, Abbrucharbeiten, Zimmererarbeiten, Montage-arbeiten der Sanitärinstallationen, sind von den Mitarbeitern der Firmen bei oft sehr widrigen Bedingungen durchgeführt worden. Sobald etwas mildere Tage vorherrschten, sind die Maurer- und Betonarbeiten ausgeführt worden. „Durch diesen vorbildlichen Einsatz aller Beteiligten konnte die unvermeidliche Verzögerung durch den strengen Winter auf ein Mindestmaß reduziert werden", betonte Bernhard Thomele.

Parallel zu den Bauarbeiten wurde die Winterzeit auch für die Fortschreibung der Werk- und Detailplanung, für Ausschreibungen und Auftragsvergaben und für Baubesprechungen mit Architekten, Fachplanern, der Bäder-leitung und den ausführenden Firmen zur Detailabstimmung genutzt. Jetzt läuft die Baustelle auf Hochdruck, das komplette umfangreiche Rohrleitungsnetz konnte in den letzten Wochen im nun frostfreien Boden verlegt werden, und es wurde auch begonnen, die Edelstahl-Beckenböden einzuschweißen.

Die Beckenwände wurden mit Beton auf den Fundamenten fixiert und die Baugruben aufgefüllt, verdichtet und planiert. „Dies ist die Grundlage für die Pflasterarbeiten, mit denen in der Woche nach Ostern begonnen wird", so Thomele.

Im Technikgebäude wurden die neuen Badewasserfilter eingebaut. Derzeit werden alle Rohrleitungen der Badewasseraufbereitung an den Pumpen, Mischventilen, Filterbehältern und den Grundleitungen angeschlossen. Die restlichen Baumeisterarbeiten werden erledigt und nach Abschluss der Sanitär-Rohinstallationen wurden die Ziegelwände verputzt als Vorbereitung für die Maler- und Fliesenarbeiten. Nach den Ostertagen beginnen dann auch die Ausbaugewerke wie Estrich-, Schreiner-, Trockenbau-, Maler- und Fliesenarbeiten; die Sanitär- und Elektro-installationen werden weiter fortgeführt. Sobald die Arbeiten um die Becken herum abgeschlossen sind, wird hier bereits von außen nach innen mit den Außenanlagen und Bepflanzungen begonnen.

Bernhard Thomele: „Das gleichzeitige Arbeiten vieler Firmen auf engstem Raum erfordert eine erfahrene und umsichtige Bauleitung, die durch exakte Abstimmung der einzelnen Arbeiten aufeinander einen reibungslosen und damit schnellen Baufortschritt gewährleistet. Denn allen Beteiligten ist klar, dass viele Badegäste aus Freilassing und den umliegenden Gemeinden ungeduldig darauf warten, das neue Freibad in Besitz nehmen zu dürfen."

Foto: Die neue Filteranlage mit der Wasseraufbereitung im Technikbereich.

 
__
zurueck
Umwelt-Webdesign-21, Nachrichten aus Agenda21 Umwelt Natur Energie Solar und Klima
Web: www.umwelt-webdesign.info  | eMail  | Impressum  | designed by Primaweb  | ©1994-2009 | Date: 11.04.2009